Liebe Patienten,

zur Zeit sind viele Kinder und Jugendliche erkältet, viele haben die Influenza. Natürlich machen sich viele auch Sorgen um eine Coronainfektion. Um dieser Situation gerecht zu werden und Sie und uns zu schützen, haben wir einige notwendige Regeln aufgestellt.

Terminvereinbarung

Bitte vereinbaren Sie unbedingt Termine telefonisch oder online!

Telefonische Beratung

Vielleicht hilft Ihnen auch eine telefonische Beratung.

Montags, dienstags und donnerstags von 11.00 -12.00 Uhr,

mittwochs und freitags von 10.00 bis 11.00 Uhr beraten wir Sie gerne.

Videosprechstunde

Aufgrund der Coronapandemie dürfen wir Vieles per Videosprechstunde durchführen. Sie benötigen dafür ein Laptop oder PC mit integrierter Kamera (oder eine gesonderte Kamera). Für die Verbindung bitte das Programm Firefox herunter laden. Termine für die Videosprechstunde erhalten Sie ebenfalls telefonisch oder per Email.

Besuch unserer Praxis

Bitte betreten Sie die normalen Praxisräume nur, wenn Sie und Ihr Kind ganz gesund sind. Wenn Sie unsicher sind, rufen Sie uns bitte vorher an oder schreiben eine Email an info@kinder-jugendmedizin.net.

Es darf nur eine Kontaktperson mit Ihrem Kind in die Praxis kommen, keine Begleitkinder!

Das Gesundheitsamt rät aus Mangel an Mund-Nasen-Schutz ein doppellagiges Baumwolltuch vor Mund und Nase zu halten. Das schützt Sie und uns.

Akutsprechstunde – grüne Hinweisschilder

Wir trennen im Moment gesunde (Vorsorgen, Impfungen, Gespräche) und kranke Kinder räumlich voneinander. Bitte kommen Sie daher mit kranken Kindern in unsere Akutsprechstunde. Folgen Sie bitte dafür den grünen Hinweisschildern. Eine Anmeldung in der Praxis ist nicht erforderlich, sie sollte sogar unterbleiben.

Kontakt zu bestätigtem Coronakontakt oder Aufenthalt in einem Risikogebiet

Sollten Sie direkten Kontakt zu einem bestätigten Coronafall gehabt haben, melden Sie sich bitte beim Gesundheitsamt unter Telefon 02104 993535.

Näheres zu Covid-19 und den aktuellen Risikogebieten finden Sie unter www.rki.de.

Risikogruppen

Kinder haben nur ein sehr, sehr geringes Risiko eine schwer verlaufende Coronainfektion zu bekommen. Sie können allerdings hochinfektiös sein auch wenn sie keine oder kaum Symptome haben. Dennoch sollten Kinder mit Asthma bronchiale, chronischen Erkrankungen und Immundefekten besonders geschützt werden. Zusätzliche Impfungen und eine gute medikamentöse Einstellung sind wichtig. Wir versuchen in den nächsten Tagen mit Ihnen in Kontakt zu treten. Gerne fragen Sie auch bei uns an!

Bitte bleiben Sie alle gesund!

Wenn Ihr Kind akut erkrankt ist oder eine Impfung benötigt, können Sie auch online einen Termin vereinbaren. Klicken Sie dann bitte im blauen Kasten auf „Termine vereinbaren“.

Bitte beachten Sie, dass Sie damit unsere Seite www.kinder-jugendmedizin.net verlassen.